Um 06:30 Uhr muss ich Olek aus seinen Träumen reißen. Die erste Stunde Heimarbeit wartet. Eigentlich wird es noch mehr, weil wir die Frauen erst um 08:00 Uhr wecken. Eine Stunde sind wir an der Kita und auf Arbeit. Renia kümmert sich heute wieder um Bauarbeiter.

Mit viel Verzögerung kommen heute endlich die Rollläden für die verbliebenen vier Fenster. Der Tag in der Kita wird heute wieder besser dokumentiert. Ein sportlich aussehender Mann mit vielen blauen Bällen ist da und animiert die Kinder zum Ballspiel. Nachmittags sind die Kinder dann noch draußen. Irgendwie ist unsere Tochter das einzige Kind mit Matsch-Hosen.

Gegen vier Uhr hole ich sie ab und nachdem wir noch kurz einkaufen sind, geht es nach Hause. Der Einbau der Rollläden ist fast erledigt. Warum Renia im Flur jedoch nicht auf eine Verlegung der Kabel unter Putz bestanden hat, muss ich nicht verstehen. Daher bin ich auch entsprechend angefressen.

Zoey ist im Umgang mit ihrem Bruder echt ein Rätsel. Sie liebt ihren Bruder über alles, muss ihm aber auch ab und an einen mitgeben, dass er umfällt und weint. Irgendwann ist dann gut und Renia stellt sie in die Ecke, damit sie über ihr Verhalten nachdenkt. Es scheint zu helfen. So geht es heute ohne viel Gezeter ins Bett.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.