Die Nacht ist dann für Olek und Zoey halbwegs ruhig. Sie bekommen nichts vom Kampf gegen die Toilettenschüssel ihrer Mama mit. Damit sind wir bei Fall zwei in der Familie. So geht es auch in den Tag. Bei mir ist es bislang nur leichter Durchfall und Magenschmerzen. Damit kommt man zurecht.

Also darf die große Maus in die Kita und Olek wieder zur Eingewöhnung. Die zwei Tage fehlen jetzt in der Entwicklung und so macht er erstmal ein böses Gesicht beim Trennungsversuch, schlägt sich dann aber wacker. Nachdem wir wieder daheim sind, übergebe ich an Renia und fahre auf Arbeit. Auch heute kann man dort noch nicht davon sprechen, dass ich angekommen bin.

So bin ich froh, als ich halb vier wieder los kann, um Zoey abzuholen. Sie ist gut drauf und freut sich, dass sie gleich etwas zu Essen in die Hand gedrückt bekommt und Paw Patrol hören darf.

Nach etwas Gartenarbeit ist dann auch bei mir der Ofen aus. Man merkt, dass ein Tag mit kaum Essen auch keine Energie bereit hält. So bin ich dann auch froh, dass der Tag zeitnah zu Ende geht. Ich schlafe heute mit Olek ein, der erst zur Ruhe kommt, als er auf einem Kissen liegt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.