So ein wenig tut mir der kleine Mann auch leid. Erst bekommt er den ganzen Nachmittag lang von allen Seiten Feuer, dass bestimmte Dinge nicht machen soll und dann liegt er abends im Bett, ist nicht müde (, weil Mittagsschlaf) und soll schlafen. Ich muss dann nach einer Dreiviertelstunde an Renata übergeben, weil ich die Zeit noch für die Vorbereitung des Vortrags morgen brauche.

So generell tappe ich immer wieder in die Erledigungsfalle. Es soll fertig werden und so schiebe ich Olek beiseite. Das muss wirklich besser werden. So ist dann auch morgens alles wie immer. Heute mault Zoey rum, warum auch immer. Erst als wir dann in den Wald aufbrechen, ist es ruhig. Dort wird ein schöner Tag verlebt und so kommt mir ein strahlendes Mädchen beim Abholen entgegen.

Weiter geht’s zum Schwimmen. Der Rest der Familie kommt auch daheim an und kann gleich den ersten Aufbauschritt unserer Treppe beiwohnen. Es ist zwar mehr eine Empore, aber das passt ja zu unserem Palast. Zoey schaukelt sich derweil zu Höchstleistungen hoch.

Zweimal schwimmt sie die 25m – Bahn und ertaucht dann den Ring. So gibt es heute die Urkunde und dann Abzeichen für ein waschechtes Seepferdchen!!! Sie ist stolz und ich bin es auch! Zur Belohnung gibt es was Süßes daheim und die Kinder marschieren noch mal in den Pool. Dann geht es auch schon in die Abendroutine über.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.