Nachdem wir nunmehr eine Nacht ohne einander waren, kehrt heute ein wenig Alltag zurück. Olek geht in die Kita, Renia auf Arbeit. Zoey, weil weiterhin doll angeschlagen, bleibt mit Babcia zu Hause. Wir telefonieren noch am Morgen, nachdem meine Drei aufgestanden sind. Dann ruft auch mein zweiter Schulungstag. Um 14:30 Uhr ist dann Schluss und ich düse schnell möglich zu Olek in die Kita. Der kleine Mann ist froh, dass er mich wieder hat. Auch Zoey freut sich. Sie hatteweiterlesen

Ich hoffe, es ist nur eine Phase. Irgendwie schauen alle deprimiert aus der Wäsche. Die Frauen sind weiterhin krank, wir Männer mogeln uns so durch. Gelächelt oder gelacht wird kaum noch. Auf Arbeit ist es aktuell echt stressig. Die Workshop-Vorbereitungen verschlingen viel Kraft, die eigentlich für meine Familie brauche. Dazu geht es morgen noch auf Reisen. Eine Nacht bin ich nicht daheim und eigentlich möchte ich doch genau dort sein. Es ist also alles vorbereitet. Zum Glück ist Babcia da.weiterlesen

Nach einem ereignislosen Sonntag, der als Highlight für Zoey eigentlich nur den Besuch auf dem Weihnachtsmarkt bei Wichern mit sich brachte, starten wir heute wieder in die neue Woche. Zunächst einmal dürfen die Kinder aber noch zu Hause bleiben, um endlich gesund zu werden. Aber auch für Renia wäre es noch zu früh, denn auch sie ist arg angeschlagen. So beschränkt sich die allgemeine Kommunikation heute aufs Telefon. Um noch ein wenig von den Kindern zu haben. Oma arbeitet liebevollweiterlesen

Am Morgen stellt sich dann raus, warum Olek in der Nacht so unruhig war und so extrem die Nähe gesucht hat. Unser keiner Mann hat Fieber. Und das auch signifikant. Also geht es heute nicht in die Kita für ihn. Wir können es über die Arbeitszeiten abfangen. Dennoch muss er morgens mit raus, denn wir holen Renias Auto vom Lackierer. Der rote Renner sieht wieder aus wie neu. Ich fahre dann auf Arbeit, Renia durch FSL nach Hause. Ich binweiterlesen

Der nächste triste Tag steht an. So richtig kommt dabei nicht in die Gänge. Morgens gibt es gleich wieder Streit, der sich aber schnell beheben lässt. Kinder in die Kita und ran an den Tag. Renias Auto können wir erst morgen abholen, so bleibt der Nachmittag für Zoeys Musikschule. Wir kommen wie immer etwas zu spät, sind aber zeitgleich mit Julian da. Auch Renia eilt herbei und übernimmt, während ich dann Olek hole. Damit die Kinder anschließend noch ein wenigweiterlesen

Heute geht die Sonne überhaupt nicht richtig auf. Ein grauer Tag liegt vor uns. Und langsam wird es mal kalt in diesem Land. Die Kinder gehen inzwischen wieder mit Freude zur Kita, was mehr als beruhigend ist. Meine kleine Schwäche mit Schnupfen scheint klein zu bleiben und obwohl eigentlich arbeitstechnisch keine Zeit ist, freue ich mich auf die Urlaubswoche in ein paar Tagen. Wie üblich kommen wir auch heute zu spät zum Kinderturnen. Hier ist dringend Anpassung in den Abläufenweiterlesen