Nach dem Aus der Deutschen Nationalmannschaft bei der Vorrunde dieser WM in Qatar bin ich erstmal bedient. Es gibt noch in der Nacht Ärger mit der Chefin, weil ich nicht darüber reden mag. Also schlafe ich auf der Couch. Ich kann so morgens gleich mit der Arbeit beginnen. Bevor ich zur Arbeit fahre, sehe ich heute noch mal die Kinder. Zoey bleibt wieder mit Babcia daheim. Der Husten will nicht weggehen. Für Olek geht es in die Kita. Er istweiterlesen

Nach einem ereignislosen Sonntag, der als Highlight für Zoey eigentlich nur den Besuch auf dem Weihnachtsmarkt bei Wichern mit sich brachte, starten wir heute wieder in die neue Woche. Zunächst einmal dürfen die Kinder aber noch zu Hause bleiben, um endlich gesund zu werden. Aber auch für Renia wäre es noch zu früh, denn auch sie ist arg angeschlagen. So beschränkt sich die allgemeine Kommunikation heute aufs Telefon. Um noch ein wenig von den Kindern zu haben. Oma arbeitet liebevollweiterlesen

Die Nacht auf der Couch endet gegen acht Uhr. Dann kommt Leben in die Bude. Alle werkeln irgendwie rum. Die erste Weihnachtsdekoration wird platziert. Auch wird der Adventskranz aufgestellt. Allerdings müssen wir hier mit der Klebepistole ran. Gesundheitlich sind die Großen angeschlagen, die Kinder bessern sich langsam. Zoey hat nachmittags aber noch einmal einen Rückschlag und fiebert etwas; sie schläft dann. Währenddessen hole ich Babcia aus Berlin ab. Die Freude der Kinder kennt keine Grenzen. So dürfen sie heute eineweiterlesen

Der Tag heute dient vor allem der weiteren Anpassung an die Zeitumstellung. Ich bin auch heute wieder total fertig und hoffe, dass der Körper morgen nicht enttäuscht ist, wenn der Arbeitswahnsinn wieder weitergeht. Bei Renia sieht es so aus, als wäre es ähnlich. Wenigstens sind die Kinder mal wieder zu 95 Prozent gesund. Halb acht geht es für uns los, da sind Renia und Olek schon zu Gange. Zoey geht gleich Oma wecken. Da Brandenburg Feiertag hat, ist heute fürweiterlesen

Zeitumstellung. Wie in jedem Jahr kann ich mich nur darüber aufregen. Für die Großen ist es schon schwer, aber die Lütten können es gar nicht greifen. Danke für diesen Unsinn. Während Mutter und Sohn heute ab 05:00 Uhr zu Gange sind, dürfen Vater und Tochter bis acht Uhr schlummern. Zojka wiederholt ihre Einpuller-Story der letzten Nacht. Da muss auch mal ein bisschen Ruhe rein. Gleich nach dem Aufstehen dann fahre ich Tanken und Geld holen, tauschen und einzahlen. Dann gibtweiterlesen

Die erste Dame des Hauses berichtet am Morgen, dass sie eine schnupfende Nase und Halsschmerzen hat. Es geht spannend weiter. Zoey weckt mich heute und es gekuschelt. Mama und Sohn sind da schon seit einiger Zeit wach. Nach der Erstversorgung geht es für die Kinder raus. Ich fahre zum Friseur. Auch dort ist es teurer geworden, aber immer noch moderat. Als ich zurückkomme, gibt es Mecker vom Nachbarn. Renia hat bei ihrem Kuss der Mauer das Drainage-Rohr abgefahren. Das erklärtweiterlesen