Also man muss Olek schon lassen, dass er ein echter Kerl ist. Der zuckt nicht, wenn der Körper im Laufe des Tages ein wenig fiebert. Man merkt dem Körper die Temperatur an, aber ihm nicht. Vielleicht hat er ein bisschen weniger Hunger, aber ansonsten. Im Laufe des Abends kommen wir bei über 39,3 Grad an. Die Sorgen reißen auch nicht ab, obgleich ich davon ausgehe, dass das Verarbeiten der Impfung morgen schon fast abgeschlossen sein sollte. Auf jeden Fall gibtweiterlesen

Ausschlafen ist heute – zumindest für die Jungs – angesagt. Erst kurz vor neun Uhr weckt uns Zoey so richtig. Dann sind die Kinder auch schon beim Spielen. Nach dem Frühstück geht es nach FSL zur Apotheke, Calciumsaft für die Kinder holen und ins Gartencenter. Auf der Heimfahrt schläft Olek schon kurz ein. Rhythmus ist halt Rhythmus. Während des Mittagsschlafes werkele ich etwas am Haus herum, Renia zaubert das Abendessen. Am Nachmittag geht es noch für ein Eis und dieweiterlesen

Um sieben Uhr ist heute Wecken angesagt. Olek will dann auch gleich zu seiner Schwester, nachdem er mit der Jalousie hoch und runter gespielt hat. Und so starten wir. Nachdem der Garten und Vorgarten gesprengt sind, fahre ich zur Post und zur Packstation nach FSL. Nach dem Frühstück dann geht es zum Einkaufen. Wir entscheiden uns heute gemeinschaftlich für die Fahrt nach Berlin. Ich kann zu Union und die Kinder zu Oma. Dort kommen wir kurz vor zwei Uhr an.weiterlesen

Die Kinder wecken heute mit ihrem Spiel am Morgen. Es ist 07:30 Uhr und Sonntag. Renia berichtet von einer unruhigen Nacht. So richtig weiß ich dann nicht, wo die Zeit bleibt, aber es ist schon um zehn Uhr, als das Rührei auf dem Tisch steht. Inzwischen besteht dieses aus sieben Einern und kommt gut an, obgleich nach Ansicht von Renia angebrannt ist. Dann geht es raus in den Garten. Die Nadelbäume müssen noch in die Erde. Erstmal ist aber derweiterlesen

Die Nacht ist deutlich ruhiger. Um 07:40 Uhr werde ich geweckt. So lange hat auch Zoey geschlafen. Es geht gleich in Tag hinein. Am Morgen versuche ich zum dritten Mal, das Grünzeug in Seefichten loszuwerden. Es ist wieder zu. Sorry Guys, bei aller Trauer, die ich verstehe, aber irgendwann muss die Show auch weitergehen. Wir fahren heute zu viert einkaufen, was dann auch Renata aufgrund der hohen Preise schlechte Laune macht. Die Kinder sind relativ gnädig mit uns und benehmenweiterlesen

Die Nacht auf der Couch bringt keine Erholung. Die Kinder schlafen dafür solide, allerdings auch nur bis halb sieben. Dann ist schon wieder Betrieb. Die Punkte des gestrigen Streits werden noch einmal wiederholt. Renias Herz muss ich dann aber damit geöffnet haben, dass ich die Kissen auf der Couch wieder bezogen haben. Die zweite Packung Läuse-Shampoo ist dann dran. Ich habe mich schon am Abend davor verarztet, nun folgt Zoey. Irgendwie vereinigt dies mit der Frau und legt einen Schalterweiterlesen