Zoey tigert gegen halb zwei zu Mama und findet dort in den nächsten Stunden keine Ruhe mehr. Renia gibt dann irgendwann auf und bringt mir um 05:00 Uhr Olek, der wenigstens bis zum Sonnenaufgang bei mir schläft. Dann gehen wir runter, damit er oben nicht alle weckt. Um 08:45 Uhr muss ich dann schweren Herzens Renia wecken. Für mich geht es dann weiter zur Hausärztin, für den Empfang der zweiten Impfung. Während ich dort bin, wird auch die Prinzessin wach.weiterlesen

Um acht Uhr ist heute Wecken angesagt. Es geht auch zeitnah in die Senkrechte, weil eine Vielzahl von Aufgaben warten. Einen Tag noch bis zum Derby und das Übertragungsproblem ist noch nicht gelöst. Also Trikot an und Vorfreude empfinden. Nach dem Frühstück habe ich irgendwie Lust auf ABBA und Malutka tanzt. Sie hat halt einfach die Musik im Blut. Renia kocht Żurek und bereitet ihren Kartoffelsalat vor. Babcia und Zoey sind im Garten unterwegs, während ich zur Deponie fahre undweiterlesen

Um acht Uhr wecken mich die Frauen. Zoey klettert auf mich und erzählt etwas von Masza. Wir schauen sie Oster-Folge. Immerhin ist ja Karfreitag, wenn mich nicht alles täuscht. Zoey bekommt ihren Kakao und anschließend starten wir in den Tag. Zoey und ich färben Eier. Da es keine Farbe mehr zu kaufen gab, müssen Zwiebelschalen herhalten. Zojka piekst die Eier an und hilft beim Zwiebeln pellen. Im Ergebnis haben wir dann ein Gebräu, welches tatsächlich die weißen Eier braun färbt.weiterlesen

Die Nacht wird heute gegen halb eins unterbrochen. Reńćka hat es ebenfalls erwischt; Magen-Darm ist auch bei ihr angekommen. Sie verbringt die Zeit bis zum Morgen hauptsächlich sitzend im Wohnzimmer auf der Couch, damit sie die Übelkeit bekämpft. Reńćka ist tapfer, bringt morgens noch Zoey zur Tagesmutter und fährt dann weiter zum Arzt. Dort ist es brechend voll und das halbe Wartezimmer hat Magen-Darm. In ihrer Kita nimmt man den Ausfall mit Humor. In der Summe überwiegt wohl auch dieweiterlesen

Heute wird ausgeschlafen. Reńćka weckt mich um 08:30 Uhr und bringt gleich Zoey mit. Sie ist heute nicht so gut drauf und meckert bereits. So richtig will sie sich auch nicht ablenken lassen. Erst eine Folge Mascha bringt etwas Entspannung. Da die Vermutung für die schlechte Laune auch dahin geht, dass sie einfach Hunger hat, bereite ich ihr gleich den Brei zu. Bis auf einen Löffel wird, der von mir liebevoll verzierte Brei, verzehrt. Während wir uns dann für denweiterlesen

Ab vier Uhr wird Malutka unruhig. Als ich morgens erwache, sind beide Frauen schon startklar für den Tag. Ihre morgendliche Milch bekommt die kleine Maus heute aus einem Fläschchen. Dann teilen wir meinen Skyr. Währenddessen betrachtet Zoey skeptisch die Gitter-Tapes in meinem Gesicht. Ich nutze den Morgen, um aus vier kaputten Stühlen im Wohnzimmer drei intakte Stühle zu basteln. Auch erneuere ich unsere Anfrage an die Hausverwaltung bezüglich der Sicherung unserer Loggia-Verglasung. Für Zoey entfällt heute der Morgenbrei, dafür frühstücktweiterlesen