Keine Ahnung, warum diese armen unglücklichen Seelen immer lautstark ihre Trauer in der Nacht vor meinem Fenster ausleben müssen, aber heute Nacht war es dann zu viel. Nun war es schon schwer, irgendwie aufgrund der Magenschmerzen in den Schlaf zu finden und dann wird man auch noch so unsanft geweckt. Zum Glück bekommt der Rest der Familie davon nichts mit. Die herbeigerufene Polizei erledigt dann den Rest. Leider dauert es dann wieder, bis ich in den Schlaf finde. Der Tagweiterlesen

Durch die nächste Hitzenacht geht es – zumindest für die Männer – ganz gut. Um 06:50 Uhr eröffnen wir Jungs die Lüftungssession. Heute ist bis neun Uhr dafür Zeit, dann wird es draußen wärmer als drinnen sein. Die morgendliche Routine klappt halbwegs. Die Kinder ziehen mit und wir starten gut. In der Summe sind es heute 39 Grad (gefühlt noch drei mehr). Und so drücke ich Zoey gleich was zu Trinken in die Hand. Renia und Olek sammeln wir beiweiterlesen

Olek spielt heute zum Aufwachen Eltern-Ping-Pong. Hin und her geht das Kuscheln. Es dauert auch nicht mehr lange, bis sich die Große ins Schlafzimmer begibt. Zu einem Geburtstagsständchen kann ich sie nicht animieren. „Ich singe nur mit Torte!“ Zum Glück war ich gestern Abend noch sehr aktiv und habe alles vorbereitet. Bis auf den verschwundenen Zuckerguss klappt alles. Der Kuchen schmeckt, die Geschenke finden Anklang und wir verbringen einfach Zeit mit einander. Gegen halb neun machen wir uns alle aufweiterlesen

Samstag heißt ja, dass die Kinder früher als unter der Woche wach sind. Dieses Gesetz gilt auch heute. So kann man gleich voller Tatendrang starten. Aber erst einmal wird gekuschelt. Olek ist echt ein Schmusebär; ganz der Papa als Kind. Ich klatsche mit dem Abriss-Trupp ab. Für mich geht es zur Deponie und Einkaufen und die Jungs rüsten das Vordach ein. Dann wird es wieder laut und der Stemmhammer läuft. Die Kinder ziehen tapfer mit und beschäftigen sich gut imweiterlesen

Seit heute Morgen streckt auch Renia die Waffen. Durchfall und ständige Übelkeit zwingen auch sie zur Abkehr von Arbeit. Auf die Kinder hingegen wartet heute ein emotionales Mammut-Programm. Heute ist der internationale Kindertag und so erwarten uns bunt geschmückte Kitas und jede Menge Aktivitäten. Olek weint wieder als er Birgit sieht, beruhigt sich aber schnell. Bei Zoey ist dann jede Menge los. Mit Cheerleading, Zuckerwatte und Tattoos sind die Kinder glücklich. Dank der Arbeit kann ich Olek erst gegen 15:00weiterlesen

Was sagt man zum Abschied und Ende? Danke und Auf Wiedersehen. Eine halbwegs ruhige Nacht beschert mir zu Belohnung eine Kuscheleinheit mit meiner Tochter, inklusive Verstecken vor Mama und ein Kinderlieder hören. Ein sonniger Tag steht an, da sollte die Laune doch ins Unendliche klettern. Die Kinder sind zumindest gut drauf. Beim Frühstück kocht dann der Streit von gestern wieder hoch. Auch die ganzen Gründe, warum es mit mir so belastend ist, höre ich mir an. In der Summe sindweiterlesen