Es kommt keine richtige Ruhe rein. Während bei mir die Antibiotika anschlagen und auch die Augentropfen bei Zoey Wirkung zeigen, schwächelt Renia inzwischen. Ihr ist von morgens bis abends übel. Leider ist eine Schwangerschaft sehr unwahrscheinlich, aber Erinnerungen werden schon wach. So bleibt heute Morgen sogar der Kaffee stehen. Kurz nach acht Uhr geht es dann auch für mich los, obgleich der Weg aus dem Bett Dank des steifen Halses nicht so ganz flüssig ist. Renia verabschiedet sich dann wiederweiterlesen

Das Fieber ist runter. Der kleine Mann hat ordentlich geschwitzt und unruhig das Bett durchforstet. Mich hat er nicht gefunden, weil ich aufgrund des Infekts nebenan genächtigt habe. Der Tag heute ist dann genauso wie man sich Weihnachten wünscht. Es wird gechillt und wir haben Zeit für die Kinder und mit den Kindern. Es gibt Massen an Essen und so langsam geht es zumindest bei den Kindern bergauf. Dazu kommt noch die Erkenntnis, dass es für Lego noch etwas frühweiterlesen

Um 07:30 Uhr ist noch alles ruhig. Ich gehe duschen und wecke dann die Familie. Mit Kinder wegbringen und zur Arbeit fahren dauert es zu lange und ich komme zu spät zum Termin um neun Uhr. Die Bauarbeiter sind heute Morgen da, bringen die Steckdosen an und räumen auf. Mittags hole ich Renias Unterlagen vom Arbeitgeber ab und mache um 15:30 Uhr Feierabend. Das war heute ein kurzer Arbeitstag. Für Zoey habe ich neue Kaugummis gekauft, leider schmeckt die Sorteweiterlesen

In der Nacht und am Morgen gibt es Renia wieder in Hochform. Babcia und ich kommen kurz nach 23:00 Uhr bei uns in FFO an. Wir beginnen gleich damit, den vorbereiteten Geburtstagstisch zu finalisieren und das Zimmer zu schmücken. Die Mitteilung kommt, dass Renia nie wieder mit den Kindern alleine bleibt und ich Olek einsammeln soll. Der kleine Mann steht vor dem Bett, hat schon zweimal seine Schwester geweckt und kämpft mit den Zähnchen. Da es schon Mitternacht ist, kannweiterlesen

Der Sonntag ist immer der Tag in der Woche, der am schnellsten vergeht. Die Kinder sind Dank des umfänglichen Samstagsprogramms solide in der Nacht unterwegs. Und so kommt Renia gegen 08:30 Uhr zu mir. Nach einem kurzen Verlagern der Szenerie ins Schlafzimmer steht auch Zoey Gewehr bei Fuß. Es wird gekuschelt und dann kann der Tag starten. Wir sind richtig produktiv. Noch vor dem Frühstück werden die Brombeeren püriert und auskocht. Das erledigen Zoey und ich. Nach dem Frühstück gehtweiterlesen

Für Zoey gibt es heute Morgen ein Küsschen, bevor ich zur Arbeit aufbreche. Sie darf weiterschlafen, da sie zu Hause bleibt. Jola hat mit dem Jugendamt telefoniert. Wie sie sich verhalten soll, wissen die Mitarbeiter dort aber auch nicht. Ihr Mann lässt sich heute testen. In drei Tagen wissen wir mehr. Morgens telefonieren wir kurz. Zoey mampft eine Cornflakes-Variation mit Milch und ist happy. Die Mädels sind heute Vormittag lange draußen. Sie gehen einkaufen und erfreuen sich an der Natur.weiterlesen