Der Mittwoch ist rum. Wir sind pünktlich in der Kita. Olek startet gleich durch, Zoey hat ihre morgendlichen Starallüren, geht dann aber doch. Da ich schon seit 05:40 Uhr gearbeitet habe, ist zum Glück kein Zeitdruck da. Der entsteht zum Glück auch nicht am Nachmittag, als es fast 30 Minuten dauert, die Kinder vom Mitkommen zu überzeugen. Eigentlich ist ja auch schön, dass sie sich dort so wohl fühlen. So geht es dann nach Hause, wo es Eis und eineweiterlesen

Heute ist dann schon deutlich weniger Eskalation zu verzeichnen. Vielleicht weil die Kinder entspannt und mit genügend Vorlauf in den Tag starten. Zoey schafft es sogar noch, morgens ihr Lego-Set zusammenzubauen und Olek hat genügend Raum, Teile wieder auseinander zu nehmen. So ist wohl jeder zufrieden. Pünktlich geht es dann mal in die Kita. Renata stimmt die Kinder heute darauf ein, dass sie beim Abholen keinen Aufstand machen, was auch zu klappen scheint. Wir treffen uns nachmittags daheim. Heute geheweiterlesen

Der Start in die neue Arbeitswoche glückt dann auch für uns Erwachsene. Nun hat uns der Alltag wieder. Es ist morgens etwas kühler, so dass es gleich wieder Diskussionen um die Jacken gibt, zumindest bei Olek. Dass er sein funkferngesteuertes Auto mitnehmen möchte, können wir gerade noch ausreden. Renia muss heute lange arbeiten. So manage ich die Kinder. Kurz vor vier bin ich dann endlich in der Kita, weil auf Arbeit wieder kein früheres Rauskommen möglich war. Dann geht esweiterlesen

Es sind weiter fünf Küken, von denen zwei zunächst zum Tierarzt müssen, weil es irgendeine Fehlstellung an den Füßen gibt. Die anderen drei watscheln bereits im Käfig umher. Für mich geht es heute für einen Termin nach Bernau, Renata bringt die Kinder in die Kita. Ich bin pünktlich wieder daheim und kann die Kinder bei herrlichem Frühlingswetter von der Kita abholen. Renata muss zur Besprechung auf Arbeit. Daheim gibt es noch kurz eine Verpflegung, dann brechen wir zum Kinderturnen auf.weiterlesen

Heute ist mal wieder Dienstbesprechung in der Kita. Das heißt, ich darf früher Feierabend machen. Das passt gut, weil so ein wenig die Luft raus ist. Der die Kinder sehr faszinierende Nebel des Morgens hat sich verzogen als ich die beiden Racker von der Kita abhole. Die Einkäufe sind bereits erledigt. Olek ist auf Krawall aus. Er schmeißt seinen Plüschbären die ganze Zeit durch die Kita, bis ich ihm den Bären abnehme. Dies führt zu Protesten. Aber ich halte sieweiterlesen

Es geht dann heute um 07:30 Uhr. Die Kinder haben sich wieder und spielen gemeinsam. Auch heute scheint, nach einer kalten Nacht (0 Grad), die Sonne wieder. Beim Frühstück lasse ich dann den magischen Satz fallen: „am nächsten Samstag ist wieder Heimspiel“. Nichts weiter. Das reicht schon wieder für den Super-Gau. Und so wird die gesamte Vorwurfspalette ausgepackt. Es wird von mal zu mal schlimmer. Es macht mich wahnsinnig und ich weiß nicht, wohin mit meiner Wut. Also schnappe ichweiterlesen