Heute Morgen schaffe ich es dann tatsächlich einmal mobil zu arbeiten, bevor die Kinder wach sind. Eine Stunde klappt es; immerhin. Die Quittung kommt dann aber Recht schnell in Form von Müdigkeit den Tag über. Dann geht es auch schon los. Renia soll heute noch mal zum Blut abnehmen, wo wir sie dann auch mit Olek absetzen. Weiter geht es zur Kita und auf Arbeit. Zoey hat extra noch eine kurze Hose eingepackt, falls es heute warm wird. Wir kommenweiterlesen

Eine zweite stolze Nacht ohne Windel und Einpullern geht vorüber. Ich quäle mich kurz nach sechs ins mobile Arbeiten. Der Rest ist dann schon Routine. Nachdem wir Olek in die Kita gebracht haben, lösen wir noch Renia beim Zahnarzt aus. Weiter geht es zu Zoeys Kita und auf Arbeit. Nachdem wir dann nachmittags die Retouren weggebracht haben, holen wir Olek ab. Er ist glücklich und lässt mich nicht mehr los. Weiter geht es zum Einkaufen. Eigentlich liegen wir gut inweiterlesen

Da der kleine Mann heute wieder besonders mit seinen kommenden Zähnen zu tun hat und die Frau des Hauses schon wieder auf Eskalationspfaden unterwegs ist, übernehme ich unseren Sohn und spende – wann immer es nötig ist – Nähe und den Schnuller. Was tut man nicht alles für sein Kind. Als uns Renia dann am Morgen weckt, fällt das Aufstehen schwer, aber es klappt. Die Kinder sind bei sonnigem Wetter rechtzeitig in der Kita. Ich gehe noch tanken und fahreweiterlesen

Mit mobiler Arbeit geht es in die neue Woche. Die Kinder sind kurz vor sieben wach und werden gleich angezogen. Es hat sich merklich abgekühlt. Dann geht es in die Kita. Beide Kinder verleben unauffällige Tage. In gleicher Reihenfolge hole ich die beiden Racker dann auch wieder ab. Nachdem alle was gegessen haben, drehe ich noch mit Zoey eine Runde mit dem Rad. Sie soll ja in Übung bleiben und macht es wieder einmal prima. Auch der Freilauf am Radweiterlesen

Unser Sohn liebt die Nacht. Heute übergibt er sich dann noch großflächig. Während Renia alles neu bezieht, putze ich ihn sauber. Er ist so verdammt tapfer. Was ihn ärgert, ist der eklige Geschmack im Mund. Und so gibt es noch ein kleines Fläschchen. Das Schöne am Eigenheim ist, dass man auch in der Nacht Wäsche waschen kann. Morgens hängt er dann ganz schön durch und liegt nur schwach da. Aber auch jetzt wird nicht geweint oder gemeckert. Eingewöhnung und Kinderarztweiterlesen

Die Nacht ist ruhig. Zoey schläft durch. Ich wecke sie morgens. Als ich Zoey dann in die Kita bringe, bereitet Renia Olek für den zweiten Tag in der Kita vor. Dort fahren wir dann auch zeitnah nach meiner Rückkehr mit Kinderwagen hin. Heute warten die Erzieherin und die Zwillinge Edda und Hannah auf Olek, der seine Sache sehr ordentlich macht. Genau genommen taut er sehr schnell auf und löst sich mehr und mehr von mir. Auch einen ersten Apfel-Snack nimmtweiterlesen