Heiliger Abend, es ist 9:00 Uhr und ich schrecke hoch. Die Mädels nebenan sind schon wach und ich räume eilig meine Schlafsachen weg. Wozu ich das mache, erschließt sich mir im Nachhinein nicht mehr, aber so kann ich beinahe nahtlos mit Zoey spielen. Aktuell herrscht weiter Funkstille, was jedoch nur bedingt stimmt, da wir sehr wohl kommunizieren, dies allerdings inhaltlich auf unsere Tochter beschränken. Dazu kommt der Brauch bis zum Abend nichts zu essen. Ich suche lieber nicht im Internetweiterlesen

Sonntagmorgen, 8:00 Uhr, es ist still in der Wohnung. Ich habe wieder derartig aktiv geträumt, dass ich mich wie gerädert fühle. 30 Minuten später erwachen auch die Mädels. Die schlechte Stimmung von gestern Abend hat sich konserviert, daher packe ich weiter Geschenke ein und kämpfe mit Zoey um das Geschenkpapier. Es ist beeindruckend, wie fokussiert sie inzwischen ist. Als Zoey zum Frühstück gestillt wird, eskaliert unser bisher unterschwellig brodelnder Streit endgültig. Nachdem ich mich noch dreimal um die Auflösung desweiterlesen

Eigentlich sollte es heute um 8:30 Uhr losgehen. Wie immer vor Weihnachten ist die Liste der zu erledigenden Aufgaben lang und die Zeit rast besonders schnell. Mit einer Verspätung von über einer Stunde starten wir in den Tag. Kurz vor 12:00 Uhr kann es dann auch endlich auf die Morgenrunde gehen. Nach fünf Minuten ist die kleine Maus dann eingeschlafen. Da es doch noch ein wenig frisch ist, versuche ich, Zoey die Handschuhe überzuziehen, was jedoch nicht erwünscht ist. Papaweiterlesen

Um 9:45 Uhr ist die Nacht zu Ende. Ich schrecke hoch und bin kurzzeitig baff, wie lange ich geschlafen habe. Sodann eile ich ins Schlafzimmer und sehe, dass meine beiden Damen auch noch nicht viel länger wach sein können. Aufgrund der fortgeschrittenen Zeit wird heute nur kurz gekuschelt. Dann warten die Einkäufe im Auto und die Wohnung auf ihre neue Grundordnung. Erst kurz nach halb zwölf geht es auf die Morgenrunde. Während wir den Kinderwagen vorbereiten, teilt uns der Nachbarweiterlesen

Um 8:00 Uhr wache ich auf und lausche. Die Mädels scheinen noch zu schlafen. So habe ich ein paar Minuten, um die Kommunikation mit den Freunden zu erledigen. 9:00 Uhr klingelt es an der Tür und Reńćka stürmt aus dem Schlafzimmer. Das Paket, welches zugestellt wird, darf ich dann annehmen. Dann ist wieder Hektik angesagt. Der Plan für heute ist mehr als ambitioniert. Und so geht es zum Arzt, ein Rezept abholen, da heute deren letzter Praxistag in diesem Jahrweiterlesen

Es schon nach 1:00 Uhr und ich liege wach im Bett. Die Müdigkeit ist passé und so lausche ich den Geräuschen der Nacht. Während ansonsten immer Verlass auf Zoey ist, bleibt es heute sehr ruhig. Um 8:00 Uhr soll ich heute Reńćka wecken, wozu ich dann gegen 8:20 Uhr herum auch in der Lage bin. Die Mädels schlafen noch. Heute ist der große Tag, der (eigentliche) Schwerpunkt meiner zweiten Elternzeit. Um 10:30 Uhr startet (endlich auch für Zoey) das Babyschwimmen.weiterlesen