Es ist wieder einmal Freitag. Renia geht heute ein letztes Mal in die Kita, um sich zu verabschieden. Auch für uns heißt es heute ein letztes Mal Kita und Arbeit vor einer kurzen Sommerpause. Und Oleks beim letzten Mal verpasste Impfung wird nachgeholt. In der Region gibt es nach wie vor nur ein beherrschendes Thema, nämlich, dass unsere schöne Oder vergiftet wurde. Leider hält sich das Interesse unserer Bundesregierung in Grenzen und es bleibt zu hoffen, dass es nicht perspektivischweiterlesen

Die Nacht auf der Couch bringt Rücken- und Nackenschmerzen. So richtig komme ich heute nicht im Tag an. Zoey möchte heute mit dem Bus in die Kita fahren und so teilen wir uns heute auf. Olek ist passend zum Farbenfest in der Kita grün und rot gekleidet. Für die Teilnahme am Frühstück kann er sich dann sogar von mir lösen. Im Laufe des Tages ergibt sich dann, dass die Pyjamapartie in der Kita ausfällt. Der Krankenstand bei den Kindern istweiterlesen

Keine Ahnung, warum diese armen unglücklichen Seelen immer lautstark ihre Trauer in der Nacht vor meinem Fenster ausleben müssen, aber heute Nacht war es dann zu viel. Nun war es schon schwer, irgendwie aufgrund der Magenschmerzen in den Schlaf zu finden und dann wird man auch noch so unsanft geweckt. Zum Glück bekommt der Rest der Familie davon nichts mit. Die herbeigerufene Polizei erledigt dann den Rest. Leider dauert es dann wieder, bis ich in den Schlaf finde. Der Tagweiterlesen

Nach einer Nacht auf der Couch, wo ich jetzt wohl auch nicht so wirklich vermisst wurde, starte ich kurz nach sechs Uhr ins Homeoffice. Die erste Dame des Hauses kommt um kurz nach sieben und nörgelt, wo ich denn war und Olek hätte die ganze Nacht gehustet. Wie man es macht. In der Summe sieht er zwar ganz schön mitgenommen aus, kann aber doch in die Kita. Das Schöne an den Kindern ist, dass es einfach nie langweilig wird. Gut,weiterlesen

Im Vergleich dazu, neben Renia zu schlafen, ist es neben den Kindern schon beinahe ruhig. Heute Morgen schaffe ich sogar eine Stunde von daheim zu arbeiten. Ein Kuriosum gibt es dann auch noch, drei von vier sind dann wach und wir müssen Olek wecken. Das erledigt dann Zoey. Weiter geht es nach FSL, Renia bringt Olek in die Kita, der auch heute wieder weint. Am Nachmittag muss dann alles sitzen. Wir kommen kurz nach halb vier allesamt an der Kitaweiterlesen

Die Störung im Betriebsablauf ist seit heute Morgen behoben. Der verwandschaftliche Besuch ist auf dem Weg ins neue Zuhause. Zeit, für alle mal durchzuatmen und zur Ruhe zu kommen. Neben Wetter und Baustelle ist der Besuch einer kompletten Familie mit zwei Hunden schon eine Herausforderung, gerade wenn ein Leben gerade still steht und das andere, nämlich unseres, ganz normal weitergeht. Die Kinder haben sich wacker geschlagen und auch wir haben uns nur einmal in diesem Zeitraum getrennt. Zu erledigen gibtweiterlesen