Die Frühdienstwoche von Renata hat begonnen. Zoey wacht dann gleich mal gegen 06:00 Uhr auf und hat schlecht geträumt. Ich bekomme sie dann zu Olek und mir und wir kuscheln noch bis der Wecker klingelt. Auch wenn Olek heute der Meinung ist, dass er wieder daheim bleibt, geht es für beide Kinder in die Kita. Dort kommen wir trotz reichlich Vorlauf erst wieder kurz nach acht Uhr an. Olek hat dann mit seiner Schramme am Kopf gleich wieder was Neuesweiterlesen

Es sieht so aus, als ob es beim Schrecken bleibt. Der kleine Mann ist vital und gut drauf. Heute wird bis halb acht geschlummert und dann kommt Zoey vorbei, zum Paw Patrol hören. Eigentlich spricht sie die Folgen 1:1 mit, aber nun gut. Wir teilen heute Morgen die Einkäufe auf. Die Mädels fahren zu Kaufland, wir erledigen Rossmann und Toom. Dann geht es in den Garten. Rasen mähen machen wir Jungs, Renia schneidet die Hecken und die Kinder malen dannweiterlesen

Auf den Kopf gefallen heißt es heute. Bis auf eine Beule und leichte Schrammen zieht sich Olek (hoffentlich) keine weiteren Blessuren zu als er am Nachmittag kopfüber vom Gerüst fällt. Der Bruder Leichtsinn ist manchmal kein guter Begleiter. Der Schockmoment hat gesessen. Der Rest des Tages ist bis auf Zoeys schlechte Launen fast schon unauffällig. Renia geht heute wieder auf Arbeit, ich bleibe mit Olek zu Hause und quäle den armen Kerl durch die Gartenarbeit. So geht es wenigstens einweiterlesen

Es ist Donnerstag und Zoey mault rum, dass sie nicht auch zu Hause bleiben darf. Die Erklärung, dass Olek nunmal krank ist, zieht nicht. Trotzdem kommt sie mit in die Kita. 🙂 Dort wird heute von Moritz‘ Mama der Fingerabdruck abgenommen. Nun sind alle Tiger für die Tasse komplett. Das Geschenk kann in die Produktion gehen. Renia nutzt die Zeit, um viel auf Polnisch mit Olek zu sprechen, was nun auch mal sinnvoll ist. Der kleine Mann kann sich weiterweiterlesen

Warum auch mal einfach, wenn man es anders haben kann?! Olek bellt heute Morgen schon ungewohnt deutlich. Und wenn wir was aus den letzten Verläufen gelernt haben, dann ist es, frühzeitig den Drive rauszunehmen und die Sache nicht eskalieren zu lassen. So geht es wieder zum Arzt. Renia bleibt dankenswerterweise daheim, so kann unsere Personalratswahl mit mir im Wahlvorstand durchgeführt werden. Die zwei müssen zum Glück nicht so lange warten. Es ist noch nichts Schlimmes, aber der kleine Mann bleibtweiterlesen

Heute ist dann alles über Kreuz. Die Prinzessin geht mit Mama in die Kita und der feine Herr bleibt bei Papa. Aufgrund der weiteren Planungen müssen wir die Frauen aber in die Kita bringen. Ich bin zufrieden, dass ich heute ein Auge auf Olek haben kann. So kann ich die Schnupfennase aufrichten und regelmäßig versorgen. Zuerst fahren wir aber zum Autohaus. BAO muckt wegen einem Steuergerät rum, was kein Mensch braucht, aber nunmal verbaut ist. Wir müssen morgen noch malweiterlesen