Ich gebe zu, dass es schon etwas schmerzt, zum Geburtstag der Tochter ausgeladen zu sein. Es sind wohl zu viele Erwachsene. Allerdings bin ich dann hartnäckig und bleibe einfach mit da. Dieser interkulturelle Geburtstag ist – finde ich – ein Erfolg. Die Organisation läuft perfekt und auch dieses Sprach-Wirrwarr wird Dank der polnischen Gastgeber auch für die drei rein deutschen Gäste erlebbar. Man muss sagen, dass die Frau hier eine gute Idee hatte. Ich glaube, alle Gäste und Eltern warenweiterlesen

Es ist dann emotional einfacher, sich Haus und Hof zu widmen, wenn Oma da ist und die beiden Terrorzwerge bespielt. Die beiden nehmen das auch dankbar an und halten die alte Dame ganz schön auf Trapp. Auf jeden Fall gibt es heute keine aufregenden Aktivitäten oder Besuche. Es wird einfach nur mal daheim gespielt. Zudem überreden wir Babcia, noch eine Nacht zu bleiben. Ich bin nach der kurzen fußballbedingten Nacht in Berlin, wo endlich mal wieder ein vernünftiges Video herausgesprungenweiterlesen

Der kleine Aleksander geht dann heute mal in Sweatshirt und mit Socken in Richtung Auto. Nun gut, ich trage ihn so, weil er sich nicht anziehen möchte. Er fängt sich dann auf der Fahrt in die Kita. In Zoeys Gruppe tanzen noch weitere Kinder zum Komet-Song. Es scheint sektenartig zu sein. Als ich die Kinder dann am Nachmittag abhole, kommt mir Olek barfuß entgegen. Er hat so eingepullert, dass noch die Schuhe nass geworden sind. So trage ich ihn dannweiterlesen

Der Start in die neue Arbeitswoche glückt dann auch für uns Erwachsene. Nun hat uns der Alltag wieder. Es ist morgens etwas kühler, so dass es gleich wieder Diskussionen um die Jacken gibt, zumindest bei Olek. Dass er sein funkferngesteuertes Auto mitnehmen möchte, können wir gerade noch ausreden. Renia muss heute lange arbeiten. So manage ich die Kinder. Kurz vor vier bin ich dann endlich in der Kita, weil auf Arbeit wieder kein früheres Rauskommen möglich war. Dann geht esweiterlesen

Der sechste Geburtstag war dann lange erwartet. Ich gönne mir ein Wachbleiben bis kurz nach eins, um den Ablauf vor eben diesen sechs Jahren noch mal nachempfinden zu können. Und weil es auch heute wieder alles so schnell geht, gibt es dann auch nur Strichpunkte… 06:30 Uhr wach / geweckt 07:00 Uhr Kaufland, Wassermelone kaufen Kinder wecken und gratulieren Erdbeertorte und Kerzen auspusten Kinder anziehen und alles einsammeln ab in die Kita und die weitere Planung besprechen Gartenarbeit zur Überbrückungweiterlesen

Der dritte Geburtstag in Stichpunkten, weil der Tag einfach nur so verfliegt… Gratulation gegen kurz vor acht Geburtstagstorte und Kerzen Geschenke auspacken Sendung mit der Maus schauen Frühstück Kuchen kaufen in FSL im Stau stehen kurz zu Hause spielen und die letzten Vorbereitungen treffen 15:00 Uhr Besuch empfangen (Mia & Mara sind die ersten; dann kommen noch Tante Katja, Onkel André und Babcia) Kuchen essen Spielen (drinnen und draußen) Abendessen Badewanne Anruf von Opa Rolf Oma liest vor und dannweiterlesen