Nachdem es gestern schon ganz gut geklappt hat, treiben wir es heute auf die Spitze. Ich bin so richtig früh auf Arbeit, um Dinge zu erledigen und auch, um mich mal dem Team zu zeigen. Renia kümmert sich heute um die morgendliche Routine, bringt Olek zur Kita und Zoey zur Kontrolluntersuchung zum Kinderarzt. Dort stockt es zeitlich etwas, aber es geht in der Summe glatt. Um 10:00 Uhr übernehme ich Zoey, Renia fährt zur Arbeit. Ich nötige das Kind nochweiterlesen

Zoey kommt um kurz nach Mitternacht zu Olek und mir. Es ist dann, wie neben einem Teekessel zu liegen. Sie pfeift beim Atmen, was mehr als besorgniserregend klingt. Diskussionsfreudig wie eh und je streitet sie mit mir über das Zudecken und fordert schließlich Mama. Damit ist dann auch besiegelt, dass Renia in dieser Nacht nicht mehr schläft. Das regelmäßige Husten ist dabei noch das beste Zeichen, dass die amtet. Irgendwann muss ich dann auch eingeschlafen sein. Um halb sieben werdeweiterlesen

Schon am Morgen bellt es einem entgegen. Und die Sache nimmt mehr und mehr Fahrt auf. Es kommt deutlich Fieber dazu. Leider kooperiert die Patientin nicht so gut wie ihr kleiner Bruder und es bleibt bei einer Schätzung. Nach dem Frühstück ist dann schon der Ofen aus. Wenigstens war Zoey vorher noch einmal draußen. Noch vor Olek geht es für sie ins Bett. Ich versuche, Babcia zum Kommen zu überreden, aber das ist inzwischen die Quadratur eines Kreises. Zoey schlummertweiterlesen

Ich war mit dem Zäpfchen erst skeptisch, aber wie es scheint, brachte es die Temperatur für die Nacht runter. Ab fünf liegt dann Zoey mit im Bett. Olek will zu ihr und so ziehe ich mit ihm um. Erst mault er ein wenig, dann schlafen wir noch bis halb neun. Die Frauen kommen uns wecken. Bei 37,5 sind wir heute Morgen. Zur Feier des Tages darf ich Duschen. Dann fahren Zojka und ich einkaufen. In der Summe – es sindweiterlesen

Die Nacht ist wie die davor, nur ohne Meckern wegen Schnarchen. Dafür ziehen wir wieder zu Zoey. Olek beruhigt sich zum Glück schnell und freut sich über meine kühlenden Hände im Gesicht. Für Zoey ist heute großer Herbstanfang in der Kita. Ich bin stolz auf sie, dass sie so gut durchhält und akzeptiert, dass Olek gerade mehr Zuneigung braucht. Davor setzen wir Renia aber noch auf Arbeit ab. Anschließend quälen wir uns durch den Vormittag. Mit Arbeit wird es heuteweiterlesen

Die erste Phase der Nacht endet mit einem dumpfen Schmerz und Meckerei von Renia. Zoey tritt die ganze Zeit in meine Rippen und dann soll ich aufhören zu schnarchen. Ich ziehe dann zu Zoey um. Ein paar Minuten später bekomme ich einen schniefenden Heizofen dazu. Olek ist wach und ich übernehme. Er hat weiterhin Fieber. Nach zweimal absaugen und Nasentropfen schlafen wir bis halb acht. Es geht also wieder nicht in die Kita. Heute bleibe ich daheim und versuche, nebenherweiterlesen